Das Autodachzelt von Gerhard Müller Mit einer Grundfläche von 1,45m x 2,00m bietet das Dachzelt ausreichend Platz für 2 erwachsene Personen. Aufgestellt ist das Zelt ca. 1,90m hoch, es besitzt einen Rückfahrscheinwerfer der als Lampe dient und zwei Fenster in der Frontseite des Giebels. Im Frühjahr 1979 begann man in Limbach-Oberfrohna offiziell mit der Kleinserienproduktion. Die Produktionszahlen stiegen von Jahr zu Jahr an, doch es wurden nach Angaben von Gerhard Müller bis zum Sommer 1990, insgesamt knapp 1.800 Dachzelte produziert, davon ein Teil offiziell und ein weiterer Teil inoffiziell unter der Hand. Das Dachzelt wurde anfangs auf einem Trabant entwickelt, später kamen Kundenanfragen von Fahrern anderer DDR Fahrzeugen hinzu. Somit wurde das Autodachzelt immer etwas "weiterentwickelt" und es gab insgesamt einige technische Änderungen. Anfangs gab es Dachzelte mit 6 festen "Füßen", einer fest auf der Anhängerkupplung montierten Leiter, sowie Schweller-Abstützung. Dachzelte dieser Bauart passten aber nicht ohne Veränderungen auf andere Fahrzeuge wie Wartburg, Skoda und Co. Somit wurden die Dachzelte im Laufe der Zeit auf 4 "Füße" geändert die in der Breite verstellbar waren. Auch die fest montierte Leiter wurde flexibler gestaltet. Somit war es möglich, dass man z.B. bei einem Trabant Universal die Leiter nach "oben" klappen konnte, was das öffnen der Heckklappe ermöglichte. Auch die Einstiegsholme wurden in der Länge einstellbar geändert, dadurch war das verlängern der Leiter kein Problem. Seitliche Spannstreben in Höhe der Fahrertür sorgten auch auf anderen Fahrzeugtypen für Halt. Ein seitlicher "T" Träger, der auf der Regenrinne aufliegt soll die Last, die auf das Fahrzeugdach wirkt, ableiten. Heutzutage wird aber eher davon abgeraten, den T-Träger beim Trabant auf die Regenrinne zu stellen, da es zu Spätfolgen z.B. Durchlässigkeit vom Wasser in diesem Bereich kommen kann. Einige technische Details aus dem Jahre 1990: Maße des Grundrahmens: 204 cm lang 145 cm breit   25 cm hoch 192 cm Höhe aufgestellt Gewicht: 64kg (+- 5kg) Belastung: Laut Aussage von Gerhard Müller bis zu 250kg KTA-BAG Nummer: 2463 Preise für ein Autodachzelt: Grundausstattung: 1.589,50 DDR Mark Inklusive Regenplane: 2.240,00 DDR Mark Wartezeit: Ca. 3 Jahre